Statuten

Vorbemerkung

Alle in diesen Statuten erwähnten Funktionen und Bezeichnungen schliessen unterschiedslos Frauen und Männer ein.

I. Name, Sitz, Zweck und Dauer

Artikel 1

Unter dem Namen Schwyzerörgelifründe Allschwil besteht ein Verein im Sinne von Artikel 60 ff. des Schweizerischen Zivilgesetzbuches mit Sitz in Allschwil.

Artikel 2

Der Verein Schwyzerörgelifründe Allschwil bezweckt den Zusammenschluss der Freunde schweizerischer Volksmusik (aktive Volksmusikanten und Freunde der Volksmusik) sowie der Förderung des Nachwuchses von Allschwil-Schönenbuch und der umliegenden Gemeinden.

Artikel 3

Die Tätigkeit umfasst die Erhaltung, Förderung und Pflege der Volksmusik, die Wahrung der Mitgliederinteressen, die Pflege der Kameradschaft, die Herstellung und den Ausbau der Beziehungen zu befreundeten Verbänden und den Massenmedien sowie weitere Massnahmen, die sich aus den angestrebten Zielen ergeben.

Artikel 4

Die Dauer des Vereins ist unbeschränkt.

II. Mitgliedschaft

Artikel 5

  1. Grundsätzlich kann jede natürliche Person Mitglied werden.
  2. Familienangehörige am gleichen Domizil können als Familienmitglieder aufgenommen werden.

Artikel 6

Das Aufnahmegesuch hat schriftlich an den Vorstand zu erfolgen. Dieser befindet über die Aufnahme, die durch Bezahlung des ersten Jahresbeitrages erfolgt. Alle an den Versammlungen anwesenden Mitglieder haben Stimmrecht. Stellvertretung ist nicht zulässig.

Artikel 7

Der Austritt kann nur auf Ende des Vereinsjahres durch schriftliche Anzeige bis Ende November erfolgen.

III. Finanzen, Haftung

Artikel 8

Die Mitglieder bezahlen einen Jahresbeitrag der von der Vereinsversammlung festgelegt wird.

Artikel 9

Für die Verbindlichkeiten des Vereins haftet ausschliesslich das Vereinsvermögen. Eine persönliche Haftung der Mitglieder ist ausgeschlossen.

IV. Organe

Artikel 10

Die Organe des Vereins Schwyzerörgelifründe Allschwil sind:

  1. die Vereinsversammlung
  2. der Vorstand
  3. die Kontrollstelle

A. Die Vereinsversammlung

Artikel 11

Die Vereinsversammlung ist das oberste Organ.

In die Zuständigkeit der Vereinsversammlung fallen:

  1. Genehmigung des Protokolls der letzten GV
  2. Genehmigung der Jahresberichte
  3. Die Abnahme der Jahresrechnung und des Berichtes der Kontrollstelle, Dechargeerteilung an den Vorstand
  4. Genehmigung des Budgets für das kommende Jahr
  5. Festsetzung des Jahresbeitrages
  6. Wahlen:
    - des Präsidenten
    - des Kassiers
    - der übrigen Vorstandsmitglieder
    - der Rechnungsrevisoren
  7. die Änderung der Statuten
  8. die Auflösung des Vereins Schwyzerörgelifründe Allschwil
  9. die Beschlussfassung über alle weiteren ihr durch Gesetz oder Statuten zugewiesenen, beziehungsweise ihr durch den Vorstand unterbreiteten Angelegenheiten.

Beschlüsse über Statutenänderungen bedürfen zu ihrer Gültigkeit einer Mehrheit von zwei Dritteln der anwesenden Mitglieder.

Der Beschluss über die Auflösung des Vereins Schwyzerörgelifründe Allschwil kann nur gültig gefasst werden, wenn mindestens zwei Drittel der anwesenden Mitglieder zustimmen.

Artikel 12

Eine ordentliche Vereinsversammlung findet alljährlich innert vier Monaten nach Schluss des Vereinsjahres statt. Die Einberufung erfolgt mit normaler Post mindestens 20 Tage vor der Vereinsversammlung.

Artikel 13

Der Präsident oder ein anderes Mitglied des Vorstandes führt den Vorsitz. Über die Beschlüsse ist ein Protokoll zu führen. Die Beschlüsse werden mit der einfachen Mehrheit der abgegebene Stimmen gefasst.

Wahlen und Abstimmungen erfolgen offen; die Versammlung kann mit einfacher Stimmenmehrheit geheime Wahl oder Abstimmung verlangen.

Im Falle von Stimmengleichheit entscheidet bei Abstimmungen der Vorsitzende, bei Wahlen das Los.

B. Der Vorstand

Artikel 14

Der Vorstand besteht aus mindestens 5 Mitgliedern, namentliche dem Präsidenten, dem Vizepräsidenten, dem Sekretär, dem Kassier und einem Beisitzer.

Artikel 15

Der Vorstand konstituiert sich, mit Ausnahme des Präsidenten selbst. Er bezeichnet diejenigen seiner Mitglieder, welche die rechtsverbindliche Unterschrift führen und regelt die Art der Zeichnungsberechtigung.

Der Kassier führt mit Hinsicht auf die schnellere und einfachere Erledigung des Zahlungsverkehrs Einzelunterschrift.

Über die Beschlüsse des Vorstandes ist ein Protokoll zu führen.

C. Die Rechnungsrevisoren

Artikel 16

Die Vereinsversammlung wählt alljährlich zwei Rechnungsrevisoren. Wiederwahl ist möglich.

Die Rechnungsrevisoren prüfen die Rechnungsführung und den Jahresabschluss und erstatten über das Ergebnis ihrer Prüfung Bericht und Antrag an die Vereinsversammlung.

V. Vereinsjahr

Artikel 17

Das Vereinsjahr ist identisch mit dem Kalenderjahr.

VI. Schlussbestimmungen

Die vorliegenden Statuten sind anlässlich der Gründungsversammlung vom 20. Mai 1993 beschlossen worden.

Schwyzerörgelifründe Allschwil

Der Präsident:
Urs Ruf

Der Sekretär:

Claude Appert

 

Kommende Termine

  • Stubete in der Reblaube ab 19.00 Uhr

    Fr, 11.01.2019

Alle Termine →

Neue Fotos

Sa, 15.09.2018
Vereinsausflug